ruhiger-treten.de
ruhiger-treten.de

Unsere Tour planten wir mit:

Sophienhöhe

Wanderung über den weltgrößten, künstlich angelegten Berg:

Die Nacht von Samstag auf Sonntag verbrachten wir in Niederzier, unmittelbar neben dem schönen Rathaus. Am nächsten Morgen fuhren wir zum Parkplatz Sopienhöhe, wo wir frühstückten und der Startpunkt der Rundwanderung ist. Die Sopienhöhe entstand durch den Tagebergbau von Rheinbraun im Jahre 1978 und ist heute der weltgrößte, künstlich angelegte Berg. Sein Gipfel liegt auf 301 m über NN. Das Erdreich wurde über kilometer lange Förderbänder aus der Grube Hambach, die immer noch in Betrieb ist, auf die Sophienhöhe befördert. Im Zuge der Rekultivierung entstand ein sehr beliebtes Wandergebiet mit einem Wegenetz von 100 Kilometer. Die Highlights sind der Mammutwald, das alte Gipfelkreuz, der Römerturm, das Höller Horn und der Jülicher Kopf. In Serpentinen ging es hinauf zum höchsten Punkt unserer Tour, dem Römerturm. Der Wald machte eher einen spärlichen Eindruck und die vielen Themen wie der Mammutwald oder der Obstweg, wirkten in ihrer Mischung sehr unnatürlich. Für uns war das sandige Höller Horn sehr beindruckend, da es der Abraumhalde am ehesten entspricht. Auf der Rückfahrt machten wir einen Zwischenstopp am Tagebau in Hambach, um an der Aussichtsplattform in ein riesieges Loch zu schauen, welches fast 200 m tief ist.  

Lust auf mehr 

Das Buch zu unserer Amerikareise direkt bei Amazon bestellen.

Mit dem Fahrrad in die Nationalparks der USA

Oder im Buchhandel unter der ISBN-Nr.:

978-384-237-9602

Other Languages

Free counters!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2010. Karin u. Claus Lutz. Alle Text- und Bildrechte vorbehalten. Mit '*' gekennzeichnete Bilder wurden unter freier Lizenz aus Wikipedia übernommen.